Lüften im Treibhaus

Veröffentlicht am 17.08.2011 in Allgemein, Gartentipps

Wenn in den heißen Monaten die Sonne den ganzen Tag über auf die Scheiben des Treibhauses brennt, sind Temperaturen von weit über 40° C im Treibhaus keine Seltenheit. Auch den wärmeliebenden Pflanzen kann es dann zu heiß werden. So ist es durchaus möglich, dass Blätter mit der Zeit Brandstellen aufweisen. Um eine Überhitzung im Treibhaus zu vermeiden, muss auf die Lüftung ein besonderer Augenmerk geworfen werden. Ideal ist es, wenn stets ein Luftaustausch erfolgen kann. Das ist der Fall, wenn sich Lüftungsöffnungen gegenüber liegen. So wird ein Stehen der Luft im Treibhaus ausgeschlossen und ein extremes Aufheizen kann nicht stattfinden. Sollte das Treibhaus nur mit einem einzigen Fenster ausgestattet sein, kann zumindest noch die Tür für den nötigen Luftaustausch sorgen.

Wenn sich tagsüber die Luft zu sehr im Treibhaus erhitzt, kühlt sie sich über Nacht dementsprechend wieder ab. Kondensation ist die daraus resultierende Folge. Die Luft im Treibhaus wird sowieso eine hohe Feuchtigkeit haben. Doch nur warme Luft ist in der Lage, viel Wasser aufzunehmen. Kühlt sie ab, muss sie sich von einem Teil der Feuchtigkeit trennen. Die Scheiben des Treibhauses beschlagen. Da das auch an den Dachscheiben passiert, wird es zwangsweise auch zu einer Tröpfchenbildung kommen, die vor allem die Tomaten ganz und gar nicht mögen. Dort, wo Tomatenblätter immer wieder mit Wasser benetzt werden, bildet sich bevorzugt Mehltau. Das ist ja auch der Grund, warum Tomatenpflanzen lieber eine Bedachung über sich haben wollen, eben damit es zu keiner Mehltaubildung kommt. Aus diesem Grund ist es auch viel günstiger, wenn im Treibhaus in den Morgenstunden gegossen wird. Bis zum Abend hat sich dann die Feuchtigkeit aus dem Treibhaus zum Teil wieder verflüchtigt und einer Tauwasserbildung ist damit effektiv vorgebeugt. Bleibt das Fenster auch über Nacht offen, wird die Kondensatbildung ebenfalls gedrosselt.

Wer sich mit dem Gedanken trägt, sich ein Treibhaus anzuschaffen, sollte am besten gleich darauf achten, dass es möglichst viele Lüftungsmöglichkeiten zur Verfügung hat.

2 Gedanken zu „Lüften im Treibhaus“

  1. Danke für diesen informativen Artikel. Besonders, da es in den nächsten Tagen so heiß werden soll (zumindest hier), kommt dieser Beitrag gerade recht!

  2. Um diese Tröpfchenbildung in unserem Treibhaus zu verhindern, haben wir jetzt eine Klimaanlage installiert. Seither haben wir keine Probleme mehr und geradzu eine Tomtenschwemme :).

Kommentare sind geschlossen.