Spalierobst

Veröffentlicht am 06.03.2013 in Allgemein, Gartentipps

Viele Menschen möchten heute ihr eigenes Obst ernten und wissen aber nicht genau, wie sie es so ganz ohne Garten anstellen könnten. Hier ist der Anbau von Säulenobst oder auch Spalierobst genannt, die wunderbare Alternative. Da diese Art von Obstanbau sich wunderbar in Kübeln tätigen lässt, reicht auch schon ein Balkon. Am besten wäre hier natürlich ein Balkon zur Südseite hin. Obst braucht viel Sonne und Wärme zum Reifen. Aus diesem Grunde ist ein Balkon nach Norden hin nicht unbedingt für diese Art des Anbaues geeignet. Zusätzlich sollte bei der Kübelhaltung von Spalierobst aber auch immer darauf geachtet werden, dass die Wasserzufuhr ausreichend ist.
Neben diesen beiden Aspekten ist dann noch der Aspekt des Schnittes zu beachten. Ein jeder weiß, dass ein Obstbaum für eine gute Ernte beschnitten werden sollte. Um diese bei Spalierobst auch zu erreichen, ist natürlich auch hier auf einen guten Schnitt zu achten. Der Schnitt sollte nach Möglichkeit im Frühjahr erfolgen. Bei dem Schnitt ist darauf zu achten, dass sich die Form des Spalierobstes an das Spalier anpasst.

In jeder guten Gärtnerei kann heute Spalierobst gekauft werden. Der Hobbygärtner sollte aber schon darauf achten, dass bei einem Verkaufsgespräch auch alle Fragen zur vollsten Zufriedenheit beantwortet werden. Die bekanntesten Arten des Spalierobstes sind wohl die in Form von Apfel oder Birne oder auch Kiwi oder Kirsche. Aber auch Beerenobst kann sich der Hobbygärtner als Spalierobst heranziehen.

Ein jeder Hobbygärtner weiß, dass es etwas Geduld benötigt, bevor wohl so richtig von einer Ernte gesprochen werden kann. Aber schon die Vorfreude auf die eigene Ernte auf der eigenen Terrasse ist schon mehr als nur Entschädigung für das Warten. Ein gutes Spalierobst sollte nach Möglichkeit immer im 3. Wachstumsjahr gekauft werden. Dann ist die Ernte auch schon ein bisschen ertragreicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.